Junggesellenabschied über die Reeperbahn

Auf der Reeperbahn tobt das Leben nicht nur nachts um halb eins, sondern ganztägig. Mitten im Amüsierviertel Hamburgs, St. Pauli, gelegen, lockt die Reeperbahn jährlich nicht nur Touristen, sondern auch anderweitig vergnügungssüchtige an. Partyleben, Kneipen, frischer Fisch und eben auch Etablissements mit roter Beleuchtung faszinieren die Besucher Hamburgs. Vor allem die (männlichen) "Besucher".



Doch warum immer nur auf ausgetretenen Pfaden wandeln und nur die standardmäßigen Sehenswürdigkeiten wie die Davidwache, den Michel oder den Hafen anschauen? Hamburg und besonders die Reeperbahn entdeckt man nicht. Man erlebt sie. Besonders, wenn eine Clique Kumpels zu einem Junggesellenabschied in Hamburg ist. Dies am besten in Begleitung von Personen, die jeden Winkel kennen. Wir das sind Michael und Sven zwei Hamburger Urgesteine, eben echte Kiezjungs.



Wir führen professionell über die sündigste Meile der Welt. Wir sind in St. Pauli Zuhause und haben 2015 die Kiezjungs gegründet. Besondere Stadtführungen in einer besonderen Gegend. Auch, für besondere Anlässe. Die Bewertungen auf Tripadvisor, Facebook & Co. sprechen für sich: Alles top und viele Weiterempfehlungen.

Hier geht es zur Männer-Tour von den Kiezjungs

Zu den beliebtesten Stadtführungen, die wir anbieten, zählt die Männertour. Die führt echte Kerle in den tiefsten Winkel St. Paulis und gibt Einblicke, die nicht jeder zu sehen bekommt. Daher auch: Männertour. Schon der Start der Tour ist richtungsweisend. Nein. Große Freiheit. Eingang. Direkt am Beatles-Platz. Und dann rein ins Getümmel. Wir haben St. Pauli in den letzten Jahrzehnten gelebt und erlebt. Wir kennen jede Ecke und jede Veränderung. Daher ist der Kern der Tour nicht, das zu sehen, was jeder sieht. Mit echten Kiezjungs geht es direkt dahin, wo etwas geht.

Es geht um das Hauptgeschäft im Rotlichtmillieu: Prostitution.




Wir erklären Euch das älteste Gewerbe der Welt und wie es in Hamburg läuft. Los geht's gleich mit einem Longdrink in einem ehemaligen Bordell. In geselliger Runde erzählen wir aus dem Nähkästchen. Danach geht's in die Läden der Reeperbahn, in denen das Hamburger Leben tobt. Die Geschichten, die die Besucher hören und erleben, werden sie ihr ganzes Leben noch erzählen. Auch der Besuch der Herbertstraße, eines richtigen und noch aktiven Bordells und der legendären Ritze gehören zur Männertour. Die Ritze ist die erste Station auf der Führung. Die Boxerkneipe, in der schon Muhammed Ali, die Klitschkos und Henry Maske die Fäuste geschwungen haben.

Hamburg auf anderen Wegen: Das ist das Ziel der Kiezjungs. Besonders die Kerle auf einem Junggesellenabschied sollen sich an am Anblick der serviceorientierten Damen erfreuen. Vor allem für denjenigen, der sich in die Ehe begibt und den danach nur noch eine Frau beglücken darf. Ein JGA, den er garantiert nicht vergessen wird.

Alles geht. Nichts muss.

Alle Inhalte dieser Website, auch die Texte  unterliegen dem Urheberrecht“.

© 2015-2017 für alle Texte, Logo liegen bei HCG Hamburg City Guides UG