Alle Inhalte dieser Website, auch die Texte  unterliegen dem Urheberrecht“.

© 2015-2017 für alle Texte, Logo liegen bei HCG Hamburg City Guides UG

Kiezjungs Touren

Das CUNEO auf Sankt Pauli

Fragt man in Hamburg nach einer weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Institution auf St. Pauli, kann es nur eine Antwort geben – das Cuneo! Welches Restaurant sonst kann schon auf eine weit über 100-jährige Tradition zurückblicken und immer noch Gäste durch alle gesellschaftlichen Schichten hindurch mit seinem unvergleichlichen Charme begeistern? Das älteste italienische Restaurant Hamburgs liegt gleich um die Ecke der Reeperbahn und hat mittlerweile Kultstatus. Vor dem Besuch ist eine Reservierung daher unbedingt zu empfehlen, denn das recht kleine, von außen unscheinbare Restaurant in der Davidstrasse ist ein beliebter Treffpunkt für ein bunt gemischtes Klientel. Im rot getünchten Gastraum mit alter Musikbox, Gemälden, Skulpturen und unzähligen Fotos von prominenten Gästen und der Familie findet man heutzutage gleichermaßen Touristen, Studenten und elitäres Stammpublikum. Schriftsteller haben hier im Laufe der Jahre ebenso ihre Inspiration bei einem Glas Wein gefunden wie berühmte Schauspieler, Maler oder Hamburgs feine Gesellschaft. Auch Gäste aus dem Rotlichtmilieu sind durch die Nähe zur Reeperbahn eine Selbstverständlichkeit. 

Benannt ist das Cun.eo nach dem Familiennamen des ursprünglich aus Ligurien stammenden Gründers Francesco Antonio Cuneo, der mit der Eröffnung einer Destille im Jahre 1905 den Grundstein für dieses einzigartige Restaurant mit Wohlfühlfaktor legte. Das in einem ehemaligen Bordell gelegene Lokal sorgte anfänglich hauptsächlich für Heimatgefühle bei den italienischen Gastarbeitern, avancierte dann aber mehr und mehr auch zum Geheimtipp für einheimische Gäste. Da Familie und Zusammenhalt bei den Cuneos schon immer groß geschrieben wurden, übergab Francesco im Jahre 1927 die Leitung des Kultrestaurants an seinen Sohn Giovanni. Dessen Sohn Franco wiederum trat 1963 im Alter von nur 21 Jahren in die Fußstapfen seines Vaters und des Großvaters und ist bis heute nicht aus dem Restaurant wegzudenken. Die Geschäfte in der Davidstrasse lenkt mittlerweile allerdings seine Tochter Franca, die ihm bereits seit 2005 mit viel Tatkraft und Elan zur Seite stand. Somit ist das Cun.eo nun in 4. Generation in Familienbesitz, was kein anderes italienisches Restaurant in ganz Deutschland von sich behaupten kann. 

Die Anwesenheit von Franco Cun.eo und seine aufregenden Geschichten machen das besondere Flair des Lokals noch spürbarer. Der Gastronom hat viel zu erzählen aus den aufregenden Jahren in seinem Restaurant. Weltweit bekannte Boxer feierten hier ihre gewonnenen Kämpfe um die Weltmeisterschaft, betrunkene Seeleute randalierten, flirteten mit „Damen“ aus der Herbertstrasse oder bestellten ihr Essen mit geladener Pistole unter dem Tisch. Franco erinnert sich an den Mord an einem Matrosen hier in seinem Traditionslokal, der vom Maler Bruno Bruni sogar in einem Gemälde festgehalten wurde. Dieses Bild hängt nun in einem der Gasträume und zeugt von den wilden Zeiten im Cun.eo. Seitdem hat sich die Reeperbahn in Hamburg jedoch sehr verändert. Rauhbeinige Seeleute sind nur noch selten auf dem Kiez und im Cun.eo zu sehen, dafür tummeln sich dort umso mehr Touristen und auch jüngere Gäste. Wie gut, dass Franco seinen langsamen Rückzug aus dem Geschäft dafür genutzt hat, seine unterhaltsamen Anekdoten im selbst verfassten Buch „CUNEO notte – Geschichten aus St. Pauli“ festzuhalten. Das Geschichtenerzählen war immer schon eine seiner Leidenschaften, das Kochen überließ er lieber anderen. Dennoch überzeugt die Küche im Cun.eo mit traditionellen italienischen Speisen aus den hochwertigsten Zutaten und einem umfangreichen Weinangebot. Klassische Weine findet der Gast hier ebenso wie sorgfältig ausgewählte Eigenimporte. 

Ein Abend im Cun.eo ist also fast ein Muss beim Besuch in Hamburg. Bereits beim Eintreten sind der Familienzusammenhalt und das besondere Flair dieses Lokals spürbar. Chefin Franca Cun.eo versäumt es nicht, genau wie ihr Vater jeden neuen Gast mit offenem Herzen und einem fröhlichen „Buonasera!“ zu begrüßen. Kein Wunder, dass dieses italienische Kultrestaurant alle Besucher in seinen Bann zieht und sicherlich auch für die kommenden Jahrzehnte die Traditionen weiterleben lässt!


Hamburg Tipps von edel bis urig


Bei Ihrem Kurztrip nach Hamburg werden Sie eine Gastronomie erleben, die Ihresgleichen sucht. Ob luxuriöses Ambiente, urige Gemütlichkeit oder kulinarische Abenteuer für die ganze Familie - in Hamburg wird Vielfältigkeit großgeschrieben und unter Hamburg Tipps finden Sie das passende für sich. Gourmets, die eine Spitzenküche mit einzigartigem Stil vereint sehen möchten, sollten bei ihrem Kurztrip nach Hamburg unbedingt dem "Landhaus Scherrer" einen Besuch abstatten. Seit mehr als 30 Jahren steht dieses Gourmetrestaurant ganz weit oben auf der Liste der beliebtesten Restaurants. Ein Bistro, ein exquisiter Weinkeller, ein vornehmer Speisesaal und eine Küche, die Kreatives auf die Teller der Gäste zaubert hinterlassen einen Eindruck, den Sie bestimmt nicht mehr vergessen werden. Unter Hamburg Tipps finden Sie ein weiteres Highlight, welches sich bei einem Kurztrip nach Hamburg an die Weinliebhaber richtet. In dem urigen Restaurant "Zur Traube" finden Sie über 200 Weine von bekannten Winzern auf der Karte und Sie können aus unzähligen kleineren Gerichten wählen oder saisonale Kost probieren. Die Hansestadt ist für den Fischfang und somit auch für den frischen Genuss der Meerestiere bekannt. Doch wenn Ihnen ein Fischbrötchen auf die Hand als kulinarische Köstlichkeit nicht ausreicht, dann sollten Sie die Empfehlungen unter Hamburg Tipps zu Rate ziehen. Bei Touristen Immer wieder ins Gespräch kommt das Restaurant "Fischmarkt", wo Sie unzählige Fischgerichte wie Scholle, Dorsch, Steinbeisser, Lachs oder als orientalische Variante auch Fischcurry in der Karte vorfinden. 

 


Die große weite Welt direkt vor der Haustür


Während Ihrem Kurztrip nach Hamburg werden Sie in der weltoffenen Stadt auch jede Menge kulinarische Raffinessen anderer Länder kennenlernen.  Für Liebhaber der arabischen Küche ist das "Al Arabi" in der Barnerstraße 42, 22765 Hamburg mit einer unzähligen Auswahl an vegetarischen Gerichten total angesagt. Vor allem seine Falafel, die mit einer geheimnisvollen Mischung aus Sesampast, Möhren, Linsen und Roter Beete serviert werden, sind ein Geheimtipp bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen. Im Sommer lässt es sich wunderbar im Garten mit liebevoll gestalteten Holztische und einem kleinen angelegten Teich dinieren. 


Hamburger Gemütlichkeit und Familienrestaurants


Wenn Sie bei Ihrem Kurztrip nach Hamburg die traditionelle Gemütlichkeit der Hamburger Kneipchen und Lokale suchen, dann lassen Sie sich im "Opitz" am Mundsburger Damm 17, 22087 Hamburg nieder. Dieses kleine Restaurant ist der Renner bei denjenigen, die traditionelle, klassische Küche mögen. Leckere Bratkartoffeln so viel Sie möchten, dazu Schnitzel, Lamm, Rouladen oder auch Labskaus und das alles zu einem Preis, der den Geldbeutel schont - das ist echte Hamburger Küche. Ähnlich lecker und zu kleinen Preisen speisen Sie bei Ihrem Kurztrip nach Hamburg auch in "Erikas Eck" in der Sternstraße 98, 20357 Hamburg. Der legendäre Kiezclub spendiert nicht nur Feierwütigen rund um die Uhr traditionelle Köstlichkeiten, auch Touristen lieben die deftige, rustikale Küche wie Bratkartoffeln oder Bauernfrühstück. Hamburg Tipps helfen Ihnen, auch versteckte Restaurantraritäten zu finden. Wenn Sie einen Kurztrip nach Hamburg mit der ganzen Familie gestalten möchten, dann dürfen auch die Kleinsten keinesfalls zu kurz kommen. Als absolutes Highlight hat sich das Familienrestaurant "Achterbahn" in der Harburger Schloßstraße 22, 21079 Hamburg herauskristallisiert. Quengelnde Kinder, denen das Warten auf das Essen zu lange dauert, finden Sie hier garantiert nicht. Denn Sie erleben gemeinsam mit Ihrer Familie kulinarischen Genuss in Verbindung mit jeder Menge Entertainment. Quer durch den gesamten Restaurantbereich verlaufen achterbahnartige Verbindungen, die dafür sorgen, dass Ihre Essen regelrecht schwerelos an Ihren Tisch kommt und damit jeden Anwesenden in Staunen versetzen. Mittels eines Touchscreen werden die Bestellungen aufgegeben, wobei Kinder ihre ganz eigene Karte bekommen. Die Lieferung des Menüs erfolgt über Ihren Köpfen hinweg auf der Achterbahn - einfach Esserlebnis pur.


Seemann, komm bald wieder


Hamburg, diese umtriebige und lebendige Hansestadt, hat jede Menge an Besonderheiten zu bieten. Lassen Sie sich bei Ihrem Kurztrip nach Hamburg von unzähligen Sehenswürdigkeiten sowie dem legendären Charme der Hanseaten und ihrer Küche verzaubern und profitieren Sie von den Hamburg Tipps. Unzählige exquisite Restaurants oder gemütliche, urige Kneipen laden zum Verweilen ein und geben Ihnen eine Kostprobe kulinarischer Hamburger Köstlichkeiten. Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch unter ausgewählten Hamburg Tipps und finden Sie für jeden Geldbeutel und jeden Anspruch das passende Ambiente. Auch gemeinsam mit gesamten Familie lassen sich Restaurants finden, die mitunter zum Abenteuerspielplatz werden und den Aufenthalt in der Hansestadt für alle Familienmitglieder unvergesslich machen.